Sonnabend, November 18, 2017
 

Lithuanian Holidays

Destination Management Gesellschaft
Incoming Reisveranstalter
 


Tel. +370 5 2636064 / 2721340


IBC (Internationales Businesszentrum) 
Seimyniškių Str. 1a, LT-09312
Vilnius, Litauen

  
Notruf rund um die Uhr: +37068232553

 

     


E-mail:
travel@lithuanianholidays.lt
Wetter:
Wir sind Mitglieder von:





Litauischer Tourismusverband


Internationaler Bustouristik Verband


 

 

ESTLAND  

 

TALLINN 

Die mittelalterliche Altstadt Tallinn, eines der am besten erhaltenen hanseatischen Stadtzentren in der Welt, liegt nur einen kurzen Spaziergang vom Geschäftszentrum der Stadt mit ihren Wolkenkratzern, modernen Hotels, luxuriösen Restaurants und Einkaufszentren entfernt. Die mittelalterliche Altstadt von Tallinn ist weltweit wegen ihrer authentischen hanseatischen Architektur bekannt und in die UNESCO-Weltkulturerbe List eingetragen. In der Unterstadt sind heute noch mächtige Mauern der Wehranlagen zu sehen. Besuchenswert sind auch die St.Nikolai-Kirche, St. Olai-Kirche, Alexander-Newsky-Kathedrale und Oberstadt Toompea (aus dem Deutschen: Domberg), die als jahrhundertelang Symbol der Macht von Tallinn galt.  



Als eine der schönsten Plätze in Tallinn gilt auch der Kadriord Palast und der Park. Heute ist Kadriorg eine bevorzugte städtische Wohngegend mit zahlreichen aufwändig renovierten Holz- und Steinhäusern des 19. und 20. Jahrhunderts Die Residenz des estnischen Präsidenten und viele ausländische Botschaften befinden sich hier. Der Park ist beliebt bei Jung und Alt. Am bekanntesten ist Kadriorg aber wegen des barocken Palastes, der seit 1718 der Familie von Zar Peter I. als Sommerpalast diente. Zudem ist der Palast auch ein Veranstaltungsort für Konzerte und Theateraufführungen, Lesungen und Empfänge. Der Park, der den Palast umgibt, ist ein beliebter Erholungsort für Touristen und Einwohner zugleich. Er besteht aus angelegten Gärten, einem symmetrischen Schwanensee sowie Wiesen und Wäldern, durch die sich Pfade schlängeln. Die Straßen sind von Nobelvillen umgeben und der Palast beherbergt heute eine estnische Kunstkollektion ausländischer Künstler, mit Tausenden Werken europäischer und russischer Künstler aus dem 16. bis zum 20. Jahrhundert.

 

DAS ETHNOGRAPHISCHE FREILICHTMUSEUM "ROCCA AL MARE"

Westlich von Tallinn kann man das Freilichtmuseum Rocca al Mare entdecken - hier lebt Estlands bäuerliche Vergangenheit unverändert weiter. Das Museum ist in vier Teile unterteilt, entsprechend den vier unterschiedlichen ethnographischen Regionen Estlands - West-Estland, Nord-Estland, Süd-Estland und die Inseln mit ihren unterschiedlichen Landschaften und spezifischen architektonischen Traditionen - entsprechen.
Das Freilichtmuseum umfasst 68 Bauernhäuser und zeigt das ländliche Leben der Esten in der 18. und 19. Jahrhundert. Alle Gebäude, darunter eine einzigartige Dorfkirche und Dorfkneipe, mehrere Windmühlen und eine Wassermühle, sind Originale.

DER NATIONALPARK "LAHEMAA"

Ganz im Norden Estlands gelegen, erstreckt sich entlang der Küste über eine Fläche von mehr als 700 Quadratkilometern der Lahemaa-Nationalpark (Lahemaa Rahvuspark), der  eine der letzten unberührten Regionen an der Ostsee ist. Der Park ist  nicht nur aufgrund von abwechslungsreicher Natur reizvoll, sondern auch wegen all der mythischen Geschichten, die von den hier lebenden Menschen seit Generationen tradiert und gepflegt werden. Das 1971 eröffnete Naturreservat besteht zu zwei Dritteln aus bewaldeten Gebieten und zu ungefähr einem Drittel aus Wasserfläche. Wer jemals hier gewesen ist, wird bezeugen: Es gilt zu Recht, die nordestnische Landschaft mit ihren emporragenden Baumbeständen, den Seen, den wild wuchernden Gräsern und Moosen sorgsam zu erhalten.

 

 

Sprendimas: UAB Interneto svetainių dizainas 2017