Freitag, September 22, 2017
 

Lithuanian Holidays

Destination Management Gesellschaft
Incoming Reisveranstalter
 


Tel. +370 5 2636064 / 2721340


IBC (Internationales Businesszentrum) 
Seimyniškių Str. 1a, LT-09312
Vilnius, Litauen

  
Notruf rund um die Uhr: +37068232553

 

     


E-mail:
travel@lithuanianholidays.lt
Wetter:
Wir sind Mitglieder von:





Litauischer Tourismusverband


Internationaler Bustouristik Verband


 


Tourbeschreibung


                        RIGA MIT OSTPREUSSEN

6 Tage/ 5 Übernachtungen 

 RIGA- KURISCHE NEHRUNG- KÖNIGSBERG- PALANGA- ÜBERNACHTUNG IM GUTSHOF PAKRUOJIS- RIGA

 

 EINGESCHLOSSENE LEISTUNGEN:

  • 5 Übernachtungen in zentral gelegenen 3*- 4* Hotels;
  • Tägliches Frühstücksbuffet;
  • Stadtführungen;
  • Eintritte in die Museen;
  • Transfers während der ganzen Reise;
  • Hochqualifizierte deutschsprachige Reiseführung.
 
 

Um diese Tour zu buchen, nehmen Sie, bitte, Kontakt zu uns auf
travel@lithuanianholidays.lt 
 
 

1. Tag: Riga
Ankunft in Riga, Hauptstadt von Lettland. Deutschsprachige Reiseleitung empfängt die Gruppe im Flughafen. Anschließend Besichtigung der Altstadt von Riga. Die alte Hansestadt, reich an Kultur und Tradition, bietet eine faszinierende Reise in die Geschichte des Landes. Während der Altstadtbesichtigung sehen Sie die Wahrzeichen Rigas - den 123,5 m. hohen Turm der Petri-Kirche, den Rigaer Dom, das Schwarzhäupterhaus, die Jakobskirche, das Ensemble der Großen und Kleinen Gilden, die Stadtmauer, das mächtige Rigaer Schloss etc. Sie werden einen angenehmen Spaziergang durch die bekannteste Jugendstilstraße Rigas, die „Albert Straße", genießen, wo fast jedes Haus vom berühmten Baumeister Michail Eizenstein entworfen wurde. Während der Stadtbesichtigung empfehlen wir noch, Riga vom Turm der St. Petri-Kirche zu betrachten. Aus der Höhe von 72 Meter öffnet sich das herrliche Stadtpanorama.
Transfer zum Hotel. Hotelbezug. Übernachtung in Riga.

2. Tag: Riga-Jūrmala- Kurische Nehrung
Morgens Abfahrt zur Kurischen Nehrung. Halt in Jūrmala, einem Badeort am Rigaischen Meerbusen. Die Stadt Jūrmala ist durch ihre reiche Naturressourcen bekannt: heilende Mineralbäder, Torfschlamm, Kiefernwälder, gesundes Strandklima, Dünen und Sandstrände, die sich auf 32,8 km. erstrecken. Sehenswert sind Villen in der Holzbauweise aus der Zeit der Jahrhundertwende vom 19. zum 20. Jh., die im Jugendstil errichtet wurden. Nach dem Mittagessen in Jūrmala folgt Fahrt nach Litauen, zur Kurischen Nehrung, gelegen auf dem schmalen Landstreifen zwischen dem Kurischen Haff und der Ostsee.
Die Kurische Nehrung ist ein unikales Naturdenkmal, 98 km. langer und an der breitesten Stelle 3,5 km. breiter von Wäldern bewachsener Sandstreifen zwischen der Ostsee und dem Kurischen Haff. Seit dem Jahr 2000 steht die Kurische Nehrung auf der Liste vom UNESCO-Weltkulturerbe.
Nach der Fähreüberfahrt Halt in Juodkrante (Schwarzort) und Spaziergang auf dem Hexenberg. Der zweite Halt in Nida (Nidden) mit majestätischen bis 50 m. hohen Sanddünen, die noch „litauische Sahara" genannt werden. Hotelbezug. Übernachtung in Nida.

3. Tag: Ausflug nach Königsberg
Morgens Stadtführung in Nida, die durch ihre besondere Holzarchitektur und den unter den Füßen knirschenden Sand bezaubert. Der Schriftsteller Thomas Mann hatte hier ein Sommerhaus, in dem er zwei Sommer mit seiner Familie verbrachte.
Weiterfahrt nach Königsberg, die ehemalige Hauptstadt Ostpreussens. Unterwegs Besuch der Vogelwarte in Rositten. Transfer: Kurische Nehrung - Königsberg. Nachmittags Stadtbesichtigung von Königsberg: Sie werden Geschichte der Stadt kennenlernen und die noch verbliebenen historischen Baudenkmäler besichtigen: die Domruinen mit der Grabstätte von Immanuel Kant, das Bernsteinmuseum, die Luisenkirche, das Schillerdenkmal u.v.m.
Rückfahrt nach Nida. Übernachtung in Nida.

4. Tag: Nida – Palanga – Gutshof Pakruojis
Morgens Ausflug zum beliebtesten Ostsee-Badeort Litauens Palanga. Palanga ist durch seinen kilometerlangen von Dünen umrahmten Strand aus feinstem weißem Sand und duftende Fichtenwälder berühmt. Hier finden Sie eine der schönsten vom französischen Baumeister André entworfenen Parkanlagen, die mehr als 150 verschiedene Baum- und Straucharten besitzt. Im Zentrum der Parkanlage steht der neoklassizistische Palast der Adelsfamilie Tiszkiewicz aus dem 19. Jh., heute Bernsteinmuseum. Weiterfahrt zum klassizistischen Gutshof Pakruojis. Der Komplex der Gutshofgebäude ist in das Rekordbuch Litauens als das größte Schutzgehöft eingetragen und gehört zum Register der unikalen kulturellen Gegenstände aus dem Nachlass Litauens. Die Anlage wurde 2013 gründlich renoviert und umfasst heute 43 verschiedene Häuser, darunter auch restaurierte Wassermühle und Windmühle, Post, Brennerei, Brauerei und Schlosserei.
Sie werden das sogenannte Strafen-Museum besuchen, das sich im Keller des Herrenhauses befindet und uns daran erinnert, wie ehemals Bauern für verschiedene Vergehen bestraft wurden. Weiter folgt Besuch der authentischen Schmiederei, in der Sie nicht nur Schmiede bei ihrer Arbeit sehen, sondern auch Ihre eigene Münze schmieden können.
Optional empfehlen wir Ihnen:
  • Möglichkeit, sich in die Vergangenheit versetzen: eine Foto-Session in Höflings- Kostümen auf dem Gebiet des Landgutes.
  • Ein entspannender Abend im hölzernen Bad: ein Genuss für Leib und Seele.
Abendessen im Restaurant „Gutshaus Pakruojis". Übernachtung im Hotel des Gutshauses „Stadala".

5. Tag: Gutshof Pakruojis – Berg der Kreuze – Riga

Morgens Abfahrt nach Riga. Halt am Berg der Kreuze bei Šiauliai, dem Wallfahrtsort der Katholiken, bedeckt mit Tausenden und Übertausenden dem Gott für seine Gnaden geopferten Kreuzen und Rosenkränzen. Berg der Kreuze ist für Litauer ein heiliger Ort.
Ankunft in Riga, Hotelbezug. Mittagessen im Stadt- oder Hotelrestaurant.
Während des Aufenthaltes in Riga werden Sie die Möglichkeit haben, Spezialitäten der lettischen Küche kennenzulernen:

  •  Besuch der lettischen Bierstube „ALUS ARSENALS", die sich in einem historischen Gebäude aus 18. Jahrhundert befindet und ihren Gästen eine Bier-Degustation mit landestypischen Snacks bietet. 
  • Besuch der Black Magic Bar. Hier wird Ihnen Geschichte des bekannten Apothekers, Abraham Kunze, erzählt und Herstellung des Rigaer Black Balsams präsentiert. Anschließend folgt Verkostung des berühmtesten traditionellen lettischen Kräuterschnapses „Rigaer Black Balsam". Übernachtung in Riga.

 


6. Tag: Heimflug von Riga
Transfer zum Flughafen. Abschied von Riga.

 

Sprendimas: UAB Interneto svetainių dizainas 2017